GLORIA Thermoflamm bio Electro 230V, Unkrautbrenner und Gillanzünder

GLORIA Thermoflamm bio Electro 230V, Unkrautbrenner und Gillanzünder

Artikel # 41336

 (6 Bewertungen)

€31.00


Die praktische und umweltschonende Art der Unkrautbeseitigung ohne den Einsatz von Chemie!

Der Thermoflamm bio Electro beseitigt das Unkraut durch einen über 650° Grad heißen Hitzestrahl effektiv und dauerhaft.

Das Gerät erledigt seine Arbeit mit einem wirtschaftlichen, 2.000 Watt starken Elektrobetrieb. Durch das Einwirken hoher Temperaturen wird das Pflanzeneiweiß im Unkraut zum Gerinnen gebracht, die Zellwände werden durch die Ausdehnung der Zellflüssigkeit gesprengt. Direkt nach der Behandlung kann die Pflanze noch unbeschädigt aussehen – sie vertrocknet in der Regel nach einigen Tagen von ganz allein.

Praktischer Doppelnutzen: schnell und bequem ist mit dem Gerät auch die Grillkohle oder das Kaminholz entzündet.


Anwendung:

Das Gerät weinige Sekunden direkt über das Unkraut halten, die Kegeldüse schirmt den Hitzestrahl nach außen ab und konzentriert die heiße Luft direkt auf die Pflanze.

Die notwendige Anzahl der Behandlungen schwankt je nach Art der Verunkrautung, Alter der Unkräuter bei der ersten Behandlung sowie dem Flächenbelag.

Ein vollständiges abbrennen bzw. verkohlen der Unkräuter ist nicht notwendig, da die Hitzeeinwirkung vollständig ausreichend ist!

Artikelbeschreibung:

• Effektive Unkrautbeseitigung ohne Chemie

• 650°C heißer Hitzestrahl

• 230V Elektromotor

• Leistung 2.000 W

• Optimierter Hitzeschutz nach außen

• Geringes Gewicht und ergonomisch geformter Handgriff

• Einfache Bedienung per Knopfdruck

• Größtmögliche Sicherheit – Betrieb nur mit gedrücktem Knopf möglich, nach dem Loslassen schaltet Gerät automatisch ab

• Zugentlastung für Kabel

Ich habe einen Parkplatz (gepflastert) für 12 PKW sauber zu halten, plus Einfahrt, dazu ca. 30 Meter Bürgersteig und nochmal soviel Gartenweg. Da macht sich eine Menge Unkraut in den Fugen breit. Herkömmliches Kratzen dauert Tage und hält nicht ganz lange, der Löwenzahn sieht nach 3 Tagen schon wieder aus wie vorher, Gift auf gepflasterten Flächen ist verboten, offene Flamme ist mir zu gefährlich. Letztes Jahr hatte ich kochendes Wasser versucht, was recht gut klappte, aber auch sehr umständlich war. Dies Gerät soll ja genau so funktionieren- unerwünschte Pflanze kurz erhitzen und ihr dann beim verrotten zuschauen. Deshalb der Kauf. Wer Unkraut wirklich abflämmen will, also einmal draufhalten und dann wegfegen, sollte sich unbedingt was anderes zulegen!!! Bis so ein Löwenzahn in Flammen aufgeht dauert es Stunden!
Zusammenbau ging recht flott, 5 Minuten fluchen, weil man ein Kabel innen erst in eine Schlaufe legen muss, bevor man die Schrauben anziehen kann. Langes Kabel habe ich, weil ich ja auch einen elektrischen Rasenmäher habe, und dann der erste Testlauf. Das Geräusch ist wirklich wie ein Föhn, allerdings sogar leiser, (will heißen, man kann damit auch dann was anfangen, wenn man berufstätig ist) und dann laaangsam das Kraut anbrutzeln. Hier ziehe ich einen Punkt ab, ich finde die Bedienungsanleitung ziemlich schlecht. Irgendwas bei 60 Seiten Sicherheitshinweise, und dann 3 Sätze, wie man vorgehen soll... das war wenig hilfreich. Ich habe also mal getestet und über Sämlinge ganz langsam rübergeföhnt, und einzelne Pflanzen (Löwenzahn, Disteln, Breitwegerich, Gras) einzeln so 5-7 Sekunden behandelt. Eigentlich immer, bis sie aussahen wie Spinat, den ich in eine heiße Pfanne lege. Das hat natürlich ewig gedauert, aber es war relativ entspanntes Arbeiten, bis auf die verkrampften Hände. (Ich bin 1,70 m groß, und ich kann mit dem Gerät auf dem Pflaster gerade stehen.) Und schon kurz danach waren die Pflanzen braun, 2 Tage später konnte ich die Reste wegfegen. Natürlich kamen dann einige Sachen wieder, aber deutlich schwächer. Ich habe jetzt 3 mal das komplette Grundstück durch und bin bei ca. einer Stunde Arbeitszeit, angefangen bin ich mit 4 (!!!) Stunden. Scheint also wirklich weniger zu werden- und alles in allem bin ich mit den 3 Einsätzen immer noch schneller als mit einem Einsatz mit dem Fugenkratzer. Gut geht Hornsauerklee, der wird auffällig weniger (und das Gerät kann man auch im Beet verwenden, wenn es nicht an gewollte Pflanzen rankommt! Für Hornsauerkleegeplagte eine feine Sache!), aber auch verschiedene andere Pflanzen, die nicht so tief wurzeln. Da sieht man tatsächlich eine deutliche Verbesserung. Ebenso bei Graspüscheln im Pflaster.
Wichtig: Lange Hose tragen! Wir haben eine Tanne im Garten und entsprechend viele kleine Nadeln überall, die springen, wenn sie heiß werden. Ich habe auch inzwischen immer Wasser parat, wo noch trockenes Laub rumfliegt oder trockenes Moos auf den Steinen ist kann man schonmal einen kleinen Flächenbrand verursachen.
Kleiner positiver Nebeneffekt: ich habe auch gleich einige Ameisennester eleminiert. Klappt vorzüglich.
Ich bin gespannt auf das nächste Gartenjahr, wenn ich gleich zu Beginn der Wachssaison losbrutzeln kann und vielleicht garnicht erst gegen tief eingewurzelte Pflanzen antreten muss.
By am 2. August 2017
Im vergangenen Jahr gekauft und in diesem Frühjahr das erste Mal vor rund 6 Wochen benutzt.
Vom Prinzip fönt der Thermoflamm das Unkraut heiß ab, es verkokelt und wird braun. Für den Vorgang muss man Zeit mitnehmen und langsam das Gerät weiterbewegen. Es riecht wie Popcorn :-) Aber das lohnt sich. Offenbar wird das Unkraut bis zur Wurzel zerstört.
Anschließend benutze ich den elektronischen Fugenkratzer (auch von Gloria) um das Unkraut von den Platten runter zu holen. Den Dreck kehre ich dann nur noch auf. Fertig.
Lange Hose anziehen und festes Schuhwerk!
Sicher kommt wieder Unkraut, bei mir sind das ggfs. aber andere Stellen als vorher. Das ist normal. Tipp von der Hausfrau: sobald sich ein kleines Unkrautplänzchen zeigt, sofort Essigessenz darauf sprühen. :-) der Zustand meiner Aussenplatten ist nun unkrautfrei!
By am 22. Mai 2018
Sämlinge, Moos, Flechten, Samen und normales Unkraut ist schnell beseitigt. Löwenzahn und Co brauchen natürlich Nachbehandlungen, diese sind dann punktuell und schnell erledigt. Das Gerät ist der Wahnsinn was Leistung angeht, aber Vorsicht gefährlich! Weil extreme Leistung auf kleinem Raum. Also niemals in der Nähe von brennbaren Materialien verwenden! Die Holzkohle glüht in 60 Sekunden und dann das Gerät etwas zurücknehmen ;) Das Teil ist fast schon eine heiße Waffe. Nichts für Kinder und linke Hände! ABER LEIDER GEIL
Stundenlanges Bücken und Kratzen hat ein Ende es lebe mein Wohlbefinden des Körpers :) Nie wieder ohne meinen geliebten Thermoflamm und ich spreche aus extremen Erfahrungen beruflich.
By am 21. April 2018
Der Thermoflamm bio Electro von GLORIA hält was er verspricht.
Nach nur einer Minute ist er auf Temperatur und verbrennt sichtbar das Unkraut. Nach 2 Tagen bin ich noch einmal über die bereits verbrannten Stellen gegangen und mit einfachen Handgriffen sind diese komplett beseitigt. Die komplette Wurzel hat das Gerät zerstört. Es riecht leicht verbrannt, aber macht keinen gefährlichen Eindruck.
Ich würde das Gerät klar weiterempfehlen.
Es liegt gut in der Hand und schont die Umwelt.
Der Zusammenbau war kein Problem und die Anleitung ist verständlich.
Ein sehr stabiles Gerät das einwandfrei funktioniert, mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis.
Dafür 5 Sterne :)
By am 21. Mai 2018
Ich habe diese Brenner gekauft weil ich schon alles mögliche versucht habe, den Unkraut zwischen der Pflastersteine zu vernichten. Ich hätte nie gedacht, das es so gut geht. Nächste Tag war schon alles trocken. In paar Tagen mit dem Multibrusch drüber und der Einfahrt ist wieder sauber. Habe ich nicht bereut den Brenner zu kaufen.
By am 17. September 2017
Die Elektro-Version des Thermobrenners stellt eine sehr interessante Alternative zur der mit Gas betriebenen Variante. dar.
Wartungsarm und ohne die Notwendigkeit ständig neue Gaskartuschen kaufen zu müssen, ist sie jederzeit schnell einsatzbereit.

Gleiches Prinzip wie bei der mit Gas betriebenen Version - kurz über das Unkraut halten, die Zellen platzen und das Unkraut ist erst mal kaputt. Ggf. muss noch eine Folgeanwendung erfolgen, aber das jetzt dann meist recht schnell und das Unkraut wird jedesmal weniger.

An alle "Grill-Meister": den Thermobrenner einfach ein paar Minuten auf die Kohle halten und schon kann die Grill-Party losgehen. Echt super, wenn Gäste da sind oder die Kinder hungrig :-)
By am 23. Mai 2018